Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mobbing im Supermarkt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mobbing im Supermarkt

    Ich habe in meinem Leben schon oft Mobbing erlebt. In der Schule, im Beruf, im Internet, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowohl gegen mich wie auch gegen Klassenkameraden, Kollegen, Mitreisende usw. Vor einiger Zeit wurde ich Opfer einer Mobbingattacke im Supermarkt. Ich stellte mich an der Kasse an und wartete bis ich dran war. Hinter mir erschien ein älterer Mann (ca. 60) und stieß mich mit seinem Wagen an. Als ich mich umdrehte, schrie er auf mich ein und nannte mich "Arschloch". Ich war zunächst zu überrascht um etwas sagen zu können. Ich hatte mich weder vorgedrängelt, noch jemanden den Weg versperrt, also überhaupt keinen Grund für so einen verbalen Angriff gegeben. Ich fragte ihn nun was los sei. Er gab mir aber keinerlei Erklärung und beschimpfte mich weiter. Schließlich wurde es mir zu viel und ich bat die Kassiererin (eine ältere Frau) etwas zu tun oder ihren Vorgesetzten zu informieren. Doch sie reagierte nicht. Der Mann begann nun handgreiflich zu werden indem er mich am Arm packte. Da sagte ich ihm, dass ich die Polizei rufen würde, worüber er aber nur lachte. Die Leute, die an der Kasse standen, sagten nichts. Sie schauten nur interessiert zu. Keiner schien mir helfen zu wollen. Doch da meldete sich ein junger Mann. Er sagte, er habe alles genau gesehen und könnte bestätigen, dass der alte Mann den Streit angefangen hat und dass er beleidigend und handgreiflich wurde. Kaum hatte der alte Mann das gehört, machte er sich sogleich aus dem Staub. Ich war froh, dass der junge Mann eingegriffen hatte, dankte ihm und stellte mich wieder an die Kasse.

    Ich unterhielt mich nun mit der
    Kassiererin über den Vorgang und erfuhr von ihr, dass sie den alten Mann vom täglichen Einkauf kennen würde. Sie meinte aber, sie könne sich nicht vorstellen, dass er streitsüchtig wäre. Eine Kundin, die ebenfalls an der Kasse stand, sagte mir, dass es sich wohl um Altersstarrsinn handeln würde. Ich hingegen hatte den Verdacht, dass der Mann mich aufgrund meines südländischen Aussehens beleidigt und angegriffen hatte und meinte zu der Frau, dass er vielleicht fremdenfeindlich sein könne, was sie aber seltsamerweise sogleich ausschloss. Als ich meinen Einkauf beendet hatte, erlebte ich etwas seltsames, was mir schon ein paar Mal in meinen Leben passiert ist. Ich war gerade im Begriff den Laden zu verlassen, als plötzlich die Leute, die bisher still alles beobachtet hatten, hinter mir höhnisch lachten. Ich drehte mich um und sofort verstummte das Lachen. Ich weiß nicht warum, aber plötzlich überkam mich eine tiefe Ahnung, dass der Mann und diese Leute, vielleicht auch die Kassiererin, die nicht helfen wollte, sich kannten und das Ganze von ihnen inszeniert war. Kann das sein?

  • #2
    AW: Mobbing im Supermarkt

    Was ist das hier für ein Forum? Man bekommt keine Antwort! Und ich habe den Eindruck, dass sich hier mehr Leute tummeln, die Opfer nicht ernst nehmen und sich über sie lustig machen. Da suche ich mir lieber ein anderes.

    Kommentar


    • #3
      AW: Mobbing im Supermarkt

      Also, ein älterer Mann hat dich gemobbt, weil du südländisch aussiehst. Ist das richtig so ?
      Dann lachen alle über dich hinter deinem Rücken. Du drehst dich um und sie sind still.
      Schließlich glaubst du das wäre ein abgekartetes Spiel, bei dem auch die Kassierin mit drin steckt.
      Jetzt bekommst du hier keine Antwort und das Forum ist schuld. Und, du suchst dir was anderers.

      Ehrlich gesagt, ich blick da nicht so recht durch, was du willst.
      Zuletzt geändert von Iron Maiden; 15.04.2020, 15:59.

      Kommentar


      • #4
        AW: Mobbing im Supermarkt

        das hier ist die Seniorenabteilung - allgemeines Mobbing ist weietr oben !

        Kommentar


        • #5
          AW: Mobbing im Supermarkt

          Hallo KarlMay,
          man darf halt nicht unbedingt erwarten, wenn man in den Wald schreit, dass es auch sofort herausschallt. - :-)

          Leider weiß ich zu wenig über die Umstände im Laden (groß/klein, wie viele Kunden anwesend waren, bist du dort bekannt als Kunde usw.) Ich würde mir mit diesem Wissen eine bessere Meinung bilden können, ob es denn doch nur Zufall oder Absicht war. Zudem wären dazu auch deine gesamten Lebensumstände interessant ...


          Allgemein halte ich deine Vermutung erstmal für möglich. - Das Verhaltensbild entspricht nämlich einem Element des sogenannten Gangstalkings, hier: Straßentheater, das je nach Örtlichkeit mehr oder weniger durchgreifend praktiziert wird. Das Durchdringen hängt sehr stark von der Persönlichkeit des Betroffenen ab: den einen trifft es voll, während es von einem anderen einfach abprallt.

          Der Knackpunkt wird aber immer die Frage nach dem Motiv des Ganzen bleiben, warum man dich auf dem Zug haben könnte.

          Im Netz wirst du unter den Suchworten: Gangstalking /Straßentheater eine Fülle von Beschreibungen dazu finden.


          Halt durch, lg Fleder.
          Da ist er wieder, euer bester Feind, in letzter Zeit gleicht es einer Hetzerei. Die Medien ignoriern, dass ich mich verändert hab und stempeln mich leider immer als den Gangster ab. - [FONT=&amp][B]Das Ganze ist ja eh erstunken und erlogen: Deutschland, ich hab nur deine Kinder dir erzogen. - (...) Ist schon ok, wisst Ihr auch mal nicht weiter, dann schreibt über mich, wenns die Auflage steigert, lg Fleder. Aus: "Euer bester Feind" - Bushido.

          Kommentar

          Lädt...
          X