Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mobbing in der Freizeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mobbing in der Freizeit

    Bin als Foren-Mitglied blutiger Anfänger. In den vergangenen 2 Jahren mit wachsender Begeisterung im Verein gemobbt worden und daran fast kaputt gegangen. In dieser Zeit habe ich im Internet nach entsprechenden Seiten gesucht, jedoch fast ausschließlich Mobbing am Arbeitsplatz gefunden. Aufgrund meiner Erfahrungen halte ich es für dringend angebracht, die Freizeit mit aufzunehmen

  • #2
    wir teilen es nach Aktivität ein

    z . B. Büro, Arbeit, Nachbarn, Freunde, Verwandte, Behörden etc.

    Freizeit wäre dagegen eine zeitliche Einordnung.

    Aber es steht Ihnen frei zu schreiben: ich wurde in meiner Freizeit von Freunden gemobbt.

    Ich hoffe, ich habe Ihren Vorschlag richtig verstanden. Falls nicht, schreiben Sie bitte ein Beispiel.

    Kommentar


    • #3
      Mobbing in der Freizeit

      Nun ja, habe mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt . Vielleicht hätte ich das Wort 'Hobby' verwenden sollen...
      Also konkret geht es um Mobbing im Verein. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich in dem Bereich, in dem ich Abstand von Ärger und Sorgen suche, mal irgendwann intensiv gemobbt werde. Ohne konkreten Anlass, von 'Menschen', die ich mal für Freunde hielt.
      Habe in dieser Zeit häufiger mal im Internet gesucht, jedoch immer nur Beiträge über Mobbing am Arbeitsplatz gefunden. Möglicherweise war ich aber auch einfach nur derart fertig, dass ich nicht die richtigen Begriffe eingegeben habe...
      > Das, was ich erlebt habe, könnte ich in verschiedene Foren dieser website einbringen. Gemobbt wurde durch den Vorstand - kann man ggf. vergleichen mit 'Bossing', ist es aber nicht wirklich.
      > Dass Mobbing krank macht, kann ich ebenfalls nur bestätigen: Alpträume, gravierende Schlafstörungen, Haarausfall, häufige Übelkeit, Gewichtsverlust... auch meine Ehe hat in irgendeiner Form durch die monatelange Dauerbelastung Schaden genommen, ganz zu schweigen von dem, was meine Kinder so mitgemacht haben.
      > Hilfe für Mobbingopfer: evtl. durch den Beitrag meiner Erfahrung? Mir hat es im Laufe der Zeit geholfen, mich mit anderen auszutauschen, wenn ich auch dadurch an meiner eigenen Situation nichts ändern konnte.
      Mobbing wird als 'Modewort' gehandelt, ist es aber nicht. Mobbing als Solches ist in Mode gekommen - nicht der Begriff. Oder anders: ich glaube, Mobbing-Verhalten hat es immer schon gegeben, nur ufert es inzwischen in einer Art und Weise aus, die ich nicht als 'normal' bezeichnen kann.
      Auch kann ich es nicht als 'normal' betrachten, wenn ich in irgendeinem Forum lese, dass ein Mobbingopfer sich selbst als allein schuldig betrachtet. Wer redet ihm/ihr so etwas ein?
      Auch dass ein Mobbingopfer, wie mir geschehen - nun ja - müde belächelt wird: soll sich mal nicht so anstellen...
      Ich habe über meine Erfahrungen ein Buch geschrieben, damit bin ich ja wohl nicht die Erste, und versucht, darin Ursachen und Wirkung zu analysieren. Lektoren haben mir mitgeteilt, es sei außerordentlich ansprechend geschrieben. Habe wohl selbst diesem ekelhaften Thema so etwas wie Unterhaltsamkeit abverlangen können, mit dem Ziel, diese Problematik auch 'Unbeteiligten' einfach mal detailliert zu servieren. Mir persönlich hat dieses Buch sehr geholfen, obwohl ich sicher trotzdem noch eine Zeit brauche, das alles zu verdauen...
      Vielleicht hilft es irgendwem, zu lesen, dass ich nie aufgegeben habe. Ich lasse mir nicht ständig wehrlos auf die Füße treten, ich wehre mich. Weiß nicht, ob es zulässig ist, mein Buch hier zu nennen. Falls nötig, mag der Administrator folgendes entfernen: Vereinsmeierei ... und andere Schweinereien, vorgestellt unter www.ilia-faye.de.
      Meines Erachtens ist die einzige Möglichkeit, gegen Mobbing vorzugehen, ekelhafte Verhaltensweisen in die Öffentlichkeit zu transportieren. Mobbing geht zunächst immer von Einzelnen aus. Nur die Ignoranz innerhalb der Gesellschaft erlaubt alles Weitere. Daran möchte ich gern rütteln.
      Zuletzt geändert von Faye; 02.09.2009, 14:03.

      Kommentar


      • #4
        Das habe ich auch schon erlebt in unserer Clique,die daran zerbrach.
        Eine Frau fing an über eine andere her zu ziehen. Zog meine beste Freundin ins Vertrauen, die mir ausrichten solle, wir sollen uns vor dieser Person vorsehen.

        Darauf hab ich ihr gesagt, dass ich so etwas nicht dulde.

        Mit der gemobbten Person hab ich immernoch Kontakt und mit meiner Freundin.
        Der Rest hat sich in Schall und Rauch aufgelöst.

        Alles Liebe für Dich.

        Die Mops.

        Kommentar


        • #5
          Mobbing im Verein, Mobbing in der Freizeit

          Mobbing im Verein, Mobbing in der Freizeit

          Zitat: "Also konkret geht es um Mobbing im Verein. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich in dem Bereich, in dem ich Abstand von Ärger und Sorgen suche, mal irgendwann intensiv gemobbt werde. Ohne konkreten Anlass, von 'Menschen', die ich mal für Freunde hielt.
          Habe in dieser Zeit häufiger mal im Internet gesucht, jedoch immer nur Beiträge über Mobbing am Arbeitsplatz gefunden. Möglicherweise war ich aber auch einfach nur derart fertig, dass ich nicht die richtigen Begriffe eingegeben habe..."

          Antwort:

          Wenn einige Beiträge zum Thema Mobbing im Verein, Mobbing in der Freizeit im Forum geschrieben werden, dann werde ich ein entsprechendes "Unterforum" eröffnen. Ist das ok ?

          Kommentar


          • #6
            hallo miss Faye

            das Thema ist schon interessant. Warum machst Du nicht Auszüge davon als Blog in dieses Forum.
            Das es zum Thema Mobbing passt, wird es der Admin drin lassen.

            Kommentar


            • #7
              Mobbing im Verein, Mobbing in der Freizeit

              "Wenn einige Beiträge zum Thema Mobbing im Verein, Mobbing in der Freizeit im Forum geschrieben werden, dann werde ich ein entsprechendes "Unterforum" eröffnen. Ist das ok ?"

              Klar. Hört sich gut an. Vielleicht suchen ja auch andere nach diesem an sich paradoxen Thema.

              Kommentar


              • #8
                Hallo masterblaster,

                erstens hab ich keine Ahnung, wie das geht :-( - mit Blogs kenn ich mich ja noch weniger aus als mit Foren - und dann dürfte das auch in der Auswahl der Auszüge sehr schwierig sein, da es sich ja um 1000 Einzelsituationen handelt.
                Sobald ich etwas zur Ruhe gekommen bin, denk ich da mal gezielt drüber nach :-).

                Kommentar


                • #9
                  Mobbing im Verein, Mobbing in der Freizeit

                  Für jeden, der daran denkt, seine Erlebnisse - so wie ich es getan habe - zu veröffentlichen der dringende Hinweis: ohne Anwalt geht da garnichts. Ich habe mir im Vorfeld anwaltliche Beratung geleistet, um zu checken, was ich beachten muss, damit ich mich nicht strafbar mache
                  (z. B. Persönlichkeitsrecht). Dennoch ist das natürlich nicht ohne.
                  Man hat mir unmittelbar nach Veröffentlichung anonyme Emails gesandt (ganz mutig!), mit Gericht gedroht, mich beleidigt...
                  Naja. Ich habe mich bemüht, mich in meinem Buch an Recht und Gesetz zu halten, Anzeige gegen den anonymen Sender erstattet und warte nun mal ab, was draus wird...
                  Erste Wirkung meines Buches: Bestätigung vergleichbarer Vorfälle in früherer Zeit durch ein anderes Mitglied, die ordentlich unter den Teppich gekehrt wurden.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Mobbing in der Freizeit

                    schon richtig! in der Freizeit wird auch gemobbt. Ausserdem gibt es ja auch rentner . also leute die nicht mehr berufstätig sind und die leiden auch unter mobbing .

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: hallo miss Faye

                      Zitat von masterblaster Beitrag anzeigen
                      das Thema ist schon interessant. Warum machst Du nicht Auszüge davon als Blog in dieses Forum.
                      Das es zum Thema Mobbing passt, wird es der Admin drin lassen.
                      Hallo masterblaster,

                      Nach diesen vielen Monaten habe ich inzwischen wenigstens ein wenig Abstand von den Ereignissen bekommen. Habe über einen Blog-Eintrag auf dieser website nochmals näher über Mobbing im Verein informiert und werde in Kürze - auch über einen Blog-Eintrag - meinen Blog "Hexenjagd" vorstellen, in dem ich neben ausführlichen Einträgen über die Zeit vor... und ...nach dem Mobbing natürlich auch auszugsweise auf die Mobbingphase eingehe.

                      Vielleicht hilft es irgendwem, wenn öffentlich nachgelesen werden kann, aus welchen niederen Beweggründen "Freundschaft" in Verhalten umschlägt, das ich nur noch als krank bezeichnen kann.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X