Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brief an einen Anwalt, dessen trickreicher Mandant mir ein Haus zum "Sparpreis" abkaufen wollte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brief an einen Anwalt, dessen trickreicher Mandant mir ein Haus zum "Sparpreis" abkaufen wollte

    Briefwechsel mit Anwalt
    Finde diese Möglichkeit anderen zu helfen super.
    Bei mir versuchte ein windiger Typ mir mit Hilfe eines Anwalts mir mein Haus ganz billig ab zu luchsen !

    Brief an einen Anwalt, dessen trickreicher Mandant mir ein Haus zum "Sparpreis" abkaufen wollte

    Sehr geehrter Herr RA


    es ist sehr freundlich ein Vermittlungsgespräch zwischen Ihrem Mandanten und mir im Beisein der jeweiligen Rechtsbeistände anzuregen. Es wäre hierzu allerdings unumgänglich, dass Herr C nun endlich die Finanzierungsbestätigung der Bank vorweist. Darauf warte ich seit dem xx 2008.

    Am 2xx i 2008 stellte sich nämlich heraus, dass bei Herrn C eine Finanzierungslücke in der Größenordnung von ca. 30 000 Euro besteht. Die finanzierende Bank, respektive Frau Y, hat es abgelehnt mir diesen Finanzierungsplan zu senden und auf Herrn C verwiesen. Der wiederum verwies mich an die Bank. Ich komme deshalb nicht umhin festzustellen, dass, zu meinem Nachteil, Verantwortlichkeiten nach Belieben hin- und hergeschoben werden.
    Den mir durch das Verschulden von Herrn C entstandenen Schaden beziffere ich, vorbehaltlich einer weiteren Überprüfung, auf ca. 3000 Euro.


    Sie bemängeln in Ihrem Schreiben vom 27. 10 .2008 den folgenden Text: "...im Zusammenhang mit dem Verkauf des Hauses in ...., haben sich einige Merkwürdigkeiten ereignet. Seit ca. 2 Monaten erhalte ich immer wieder Anrufe, in denen mir eigenartige Fragen gestellt werden.
    Beispielsweise möchten die ausschließlich männlichen Anrufer wissen, ob mir bekannt sei, wie schnell ein Öltank brennt; ob ich eine gute Glasversicherung hätte oder ob das Haus mit Pestiziden verseucht wäre. Die Anrufe konnten bisher nicht zurück verfolgt werden."

    Aufgrund dieser Anrufe war ich gezwungen, verschiedene Versicherungen ab zu schließen. Ich nehme diese Androhungen nach wie vor sehr ernst. Die Einlassungen Ihres Mandanten hierzu finde ich unpassend.


    Im Hinblick auf die angebliche E-Mail darf ich nochmals feststellen: ich habe keine Mail von Ihnen oder Herrn C erhalten. Sie haben mir, trotz Aufforderung, weder den Text, noch die Mailaddresse des Absenders oder des Empfängers genannt. Es ist also nicht richtig, dass ich die in Ihrem Brief vom ... 2008 von Ihnen erwähnte E-Mail erhalten habe.


    Mit freundlichen Grüßen


    ________________


    nach einigem hin- und her hat der Typ schließlich aufgegeben

  • #2
    AW: Brief an einen Anwalt, dessen trickreicher Mandant mir ein Haus zum "Sparpreis" abkaufen wollte

    Sachen gibts... !

    Kommentar


    • #3
      AW: Brief an einen Anwalt, dessen trickreicher Mandant mir ein Haus zum "Sparpreis" abkaufen wollte

      finde ich auch ...

      Die Realität ist wohl doch aufregender als Fantasietexte.
      Eine schlechte Wahrheit ist besser als eine gute Lüge !
      Une mauvaise vérité vaut mieux qu'un bon mensonge !
      A bad truth is better than a good lie !

      Kommentar


      • #4
        AW: Brief an einen Anwalt, dessen trickreicher Mandant mir ein Haus zum "Sparpreis" abkaufen wollte

        nicht schlecht ! Interessante Info für Leute die noch nie etwas mit Anwälten und Geldgeiern zun tun hatten

        Kommentar

        Lädt...
        X